Ein Unfall, eine Unaufmerksamkeit ... und ein Zahnunfall ist schnell passiert.

Jetzt heißt es Ruhe bewahren und richtig handeln.

Bleiben Sie ruhig – wenn Sie richtig und zügig handeln, ist ein Zahnerhalt meistens möglich!

Zahnunfälle passieren daheim, bei der Arbeit, in der Freizeit oder beim Sport. Gerade Kinder und Jugendliche sind besonders häufig betroffen.

Die gute Nachricht: Werden Zahnunfälle richtig behandelt, können auch schwer verletzte Zähne oftmals erhalten werden. Gelingt dies nicht, kann ein Zahnunfall im Kindesalter hohe Folgekosten verursachen – unter Umständen ein Leben lang. Damit Sie im Notfall wissen, was zu tun ist und richtig handeln, haben wir Ihnen hier einen kleinen Leitfaden zusammengestellt.

Grundsätzlich gilt:

Bei jedem Zahnunfall sofort einen Zahnarzt oder eine Zahnklinik aufsuchen!

Notdienstnummern an Wochenenden und an Feiertagen:
Landkreis Esslingen unter Telefon: 0711 / 78 77 755
Landkreis Göppingen unter Telefon: 0711 / 78 77 766
Stadtkreis Stuttgart unter Telefon: 0711 / 78 77 711

Starke Blutung

Bei starker Blutung auf Gaze oder ein Stofftaschentuch beißen, äußerlich Eis auflegen.

Zahn locker oder verschoben

Belassen Sie den oder die betroffenen Zähne in ihrer Position und suchen Sie sofort einen Zahnarzt oder eine Zahnklinik auf.

Zahn abgebrochen

Suchen Sie das abgebrochene Zahnstück und bewahren es in Wasser auf. Dann sofort zum Zahnarzt oder in die Zahnklinik. Hier kann das abgebrochene Zahnstück meistens wieder angeklebt werden.

Zahn ausgeschlagen

Den ausgeschlagenen Zahn in eine sogenannte Zahnrettungsbox legen. Diese Zahnrettungsbox erhalten Sie in jeder Apotheke oder in unserer Zahnarztpraxis. Falls diese nicht verfügbar sein sollte, legen Sie den Zahn in kalte Milch. Sofort den Zahnarzt oder eine Zahnklinik aufsuchen! Wichtig: Reinigen Sie den herausgeschlagenen Zahn auf keinen Fall, fassen Sie ihn nicht an der Zahnwurzel an und bewahren Sie ihn stets feucht auf, er darf auf keinen Fall austrocknen.

Auch Milchzähne müssen behandelt werden!

Es ist ein Irrglaube, dass Zahnunfälle bei Milchzähnen nicht schlimm und nicht behandelt gehören. Denn Unfälle der Milchzähne können bleibende Schäden an noch nicht durchgebrochenen und nachwachsenden Zähnen verursachen, da sich die verletzlichen Zahnkeime unter bzw. hinter den Milchzähnen befinden. Deshalb: Auch bei verletzten oder verschobenen Milchzähnen möglichst rasch einen Zahnarzt oder eine Zahnklinik aufsuchen.